§ 2 der Satzung: Der Stiftungszweck

1.     Die Stiftung fördert die Unterstützung bedürftiger Personen um ihnen ein Leben und Sterben in Würde zu ermöglichen, wissenschaftliche Zwecke und den Umweltschutz.

 

2.     Der Stiftungszweck wird insbesondere durch die Vergabe eines Preises verwirklicht. Dieser Preis soll an Selbsthilfegruppen, Helfende und Forschende im Gesundheits- und Sozialbereich sowie Ökologie vergeben werden, die nicht gewinnorientiert arbeiten oder zumindest vorrangig unentgeltliche Hilfe anbieten oder nachhaltige Verbesserungen für die Menschenwürde bringen. Preiswürdig sind Projekte sozialer, medizinischer, seelischer und ökologischer Innovation und Selbsthilfe, die das bestehende Netz der sozialen Leistungen und Dienste im sozialen, gesundheitlichen, psychischen seelischen und ökologischen Bereich durch das Anbieten konkreter Lebenshilfen und Sterbebegleitung ergänzen. Der Empfängerkreis umfasst auch Menschen und Projekte, die wegen ihres körperlichen, geistigen oder seelischen Zustandes oder aufgrund ihrer wirtschaftlichen und sozialen Situation besonderer Unterstützung bedürfen. Der Preis soll jährlich vergeben werden.

 

 

3.     Der Stiftungszweck soll, sofern durch Zustiftungen oder andere Zuwendungen der Stiftung zusätzliche Mittel zur Verfügung gestellt werden, auch durch die Förderung von Projekten anderer steuerbegünstigter Körperschaften oder von Körperschaften des öffentlichen Rechts oder durch die Durchführung eigener Maßnahmen, im Sinne der Anforderungen der Preisverleihung, verwirklicht werden.